Klicken Sie hier um zu
allen Stellenageboten zu gelangen.

Hedwig-Wachenheim-Haus

Willkommen

Ansprechpersonen

Das bieten wir Ihnen

Küche, Hauswirtschaft und Gärtnerei/Werkstatt und ein niederschwelliges Beschäftigungsangebot – in diesen Bereichen bieten wir Tagesstruktur und Förderung an. Ergänzend gibt es Gespräche und ein vielfältiges Freizeitangebot – von sportlichen und musischen Angeboten bis zu Aktivitäten außerhalb des Hauses wie z. B. Ausflüge, Ferienfreizeiten und Vereine. 

AWO Seniorenzentrum Ludwig-Frank-Haus

Regionale Verbund Gremium (RGV) Teilnehmer

Tagesklinik Lahr ZfP Emmendingen 

Caritas Verband Lahr e.V. Tagesstätte 

Landratsamt Ortenaukreis SPDI 

Gesellschaft zur Förderung Psychisch Kranker mbH Reha Werkstatt Lahr 

Landratsamt Ortenaukreis Sozialplanung 

BeWo Betreutes Wohnen 

Betreutes Wohnen in Familien 

Aczepta Haus St. Landelin 

Facharztpraxis Dr. Klecha 

IBB Stelle Caritasverband 

Cafe Löffel Diakonisches Werk 

Das können Sie von uns erwarten

Besondere Wohnformen

Aktuelle Nachrichten
rund um die AWO Baden

Soziale Investitionen innovativ denken

Liga-BW zu Ergebnissen der Enquetekommission „Krisenfeste Gesellschaft“

Stuttgart, den 10.07.2024. Der Landtag von Baden-Württemberg berät heute über den Ergebnisbericht und die Handlungsempfehlungen der Enquetekommission „Krisenfeste Gesellschaft“. Die Liga-BW erwartet die Ergebnisse mit Spannung und mahnt eine zeitnahe Umsetzung der Maßnahmen für eine bessere Krisenfestigkeit und resiliente Aufstellung des sozialen Sektors und der Gesellschaft an.
„Wir haben die Corona-Pandemie gemeinsam bewältigt, keine Frage. Dennoch ist jetzt der richtige Zeitpunkt, gemeinsam und strukturiert Pläne zu fassen, wie wir zukünftigen Krisen noch besser begegnen können.“ so Marc Groß, Vorstandsvorsitzender der Liga-BW. Die Arbeit der Enquete-Kommission sei nach der akuten Phase der Corona-Pandemie ein wichtiger und erster Schritt zu einer krisenfesten, resilienten Gesellschaft in Baden-Württemberg gewesen. Weitere Schritte sollten unmittelbar folgen.

„Jetzt gilt es, die sicherlich zahlreichen und sinnvollen Handlungsempfehlungen umzusetzen. Denn ein weiteres Papier für die Schublade brauchen wir nicht!“ mahnt Groß an. Auch in Zeiten mit schwieriger Haushaltslage seien Investitionen im sozialen Sektor unumgänglich, ja sogar zwingend notwendig. „Wir brauchen innovative Modelle zur Finanzierung, die eine krisenfeste Ausstattung des sozialen Sektors ermöglichen – etwa einen Transformationsfonds krisenfeste Gesellschaft.“ so der Liga-Vorsitzende weiter. Denn nur mit Planungssicherheit und Ressourcen ist die Gesellschaft insgesamt auf Krisenszenarien vorzubereiten.

Mehr ...

 

Unsere Netzwerke

Nach oben