Slideshow Image 1Slideshow Image 2Slideshow Image 3Slideshow Image 4Slideshow Image 5Slideshow Image 6

Selbstbestimmt leben

Unsere Angebote für Menschen mit Behinderung

Weil am Rhein – Haltingen

AWO Emma-Fackler-Schulkindergarten für körper- und sprachbehinderte Kinder

Aktuell

Nun kann die Sonne wieder scheinen

Neue Sonnenmarkise dank der Glücksspirale

 

Jedes Kind hat ein Recht auf gleiche Bildungschancen und soziale Teilhabe. Um eine gerechte Teilhabe, die den unterschiedlichen Lernvoraussetzungen Rechnung trägt, zu gewährleisten, benötigen einzelne Kinder besondere Unterstützung ihrer Bildungs- und Entwicklungsprozesse. Im Schulkindergarten, als schulvorbereitende Einrichtung, finden Kinder mit Beeinträchtigungen oder Behinderung individuell auf ihren Förderbedarf angepasste Rahmenbedingungen und Angebote.

Im Emma-Fackler-Schulkindergarten werden Kinder mit einer wesentlichen Beeinträchtigung der Sprache oder der Bewegungsfähigkeit gefördert und betreut. Damit die sonderpädagogischen Förderkonzepte möglichst früh greifen, nehmen wir Körperbehinderte schon mit zwei Jahren und Sprachbehinderte mit drei Jahren auf. Ziel ist es, Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf und Behinderungen so zu unterstützen, dass sie ein möglichst sinnerfülltes und selbstbestimmtes Leben in der Gemeinschaft führen können.

Grundlage ist der Orientierungsplan für Bildung und Erziehung für die baden- württembergischen Kindergärten. Alle beteiligten pädagogischen und therapeutischen Fachbereiche erstellen für die gezielte und individuelle Förderung einen speziell auf jedes Kind abgestimmten Förderplan.

Voraussetzung für die Umsetzung der Förderangebote ist, dass die Kinder sich in der Einrichtung wohlfühlen, ihre Wünsche und Bedürfnisse größtmögliche Berücksichtigung finden und alle Fördermaßnahmen mit den Angehörigen abgestimmt werden. Dieser Leitgedanke prägt die Arbeit in unserer Einrichtung.

 

Zusätzliche therapeutische Angebote:

Im Schulkindergarten für Körperbehinderte

ist die Mitwirkung von Physiotherapeuten fester Bestandteil der Förderung. Um den Eltern weite Wege und lange Wartezeiten auf einen Therapieplatz zu ersparen, bietet der Emma-Fackler-Schulkindergarten für Körperbehinderte darüber hinaus ein breites Spektrum an therapeutischen Angeboten. Das Therapieangebot umfasst: Ergotherapie, Sensorische Integrationstherapie, Unterstützte Kommunikation und Motopädie.

Die notwendige Hilfsmittelversorgung der körper- und schwerstmehrfachbehinderten Kinder kann auf Wunsch der Eltern im Haus erfolgen. Die Erstversorgung wird überprüft bzw. eingeleitet und die weiterführende Versorgung sichergestellt.

 

Im Schulkindergarten für Sprachbehinderte

ist eine therapeutische Versorgung in der Regel nicht notwendig und im Schulgesetz auch nicht vorgesehen. Die meisten Kinder werden im Rahmen der sprachheilpädagogischen Maßnahmen ausreichend versorgt. Dennoch gibt es einzelne Kinder, die aufgrund ihres gravierenden Störungsbildes zusätzliche Hilfen benötigen. Hier ist im Einzelfall zu klären, ob das Kind zusätzliche therapeutische Hilfen außerhalb des Schulkindergartens bekommen kann.

Da zusätzliche Therapiebesuche für einige Eltern nur schwer zu organisieren sind, gibt es daneben die Möglichkeit auf Rezeptbasis Logopädie im Schulkindergarten zu erhalten. Leider gibt es eine lange Warteliste.

Kontakt

Wir freuen uns, wenn Sie mehr wissen möchten! Auch wenn wir zurzeit keine freien Plätze haben, stehen wir Ihnen für weitere Auskünfte gerne persönlich zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartnerin

Kerstin Götzl
Einrichtungsleiterin

 

 

AWO Emma-Fackler-Schulkindergarten
Bromenackerweg 13
79576 Weil am Rhein

Tel: 07621/9642460
Fax: 07621/9642471
E-Mail: info.skweil(at)awo-baden(dot)de

 

 

 

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie die Zahl nicht lesen können, bitte hier klicken.

Felder mit * sind Pflichtfelder!

Lage

###map###